Pfarrei St. Johannes XXIII
http://johannes-alsdorf.kibac.de/nachrichtendetail?mode=detail&action=details&siteid=102185&type=news&nodeid=53610cf4-b43e-44fd-8cc8-6162473d3a21
Bilderfries

 

Kirchliches Immobilienmanagement „KIM“ in unserer GdG

Kirchliches Immobilienmanagement „KIM“ in unserer GdG

In den vergangenen Monaten wurde immer wieder in den Zeitungen über die finanzielle Lage der Kirche im Bistum Aachen berichtet und in diesem Zusammenhang auch über die Zukunft kirchlicher Immobilien.
Daher möchten wir Sie über das Projekt „Kirchliches Immobilienmanagement – KIM“ informieren.

Der KIM-Prozess für unsere GdG Alsdorf hat gerade begonnen.
Die Arbeitsgruppe aus Mitgliedern der Kirchenvorstände und der Pfarreiräte und des Pastoralteams hat Ende August ihre Arbeit aufgenommen und wird hierbei fachlich und personell vom Bistum unterstützt.
Es geht um die zukünftige Finanzierung kirchlicher Immobilien. Bisher erhielten die Kirchengemeinden bei Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen aller pastoral genutzten kirchlichen Gebäude einen Zuschuss vom Bistum.
Vorgabe vom Bistum ist, 33% der Kosten für die Instandhaltung sämtlicher pastoral genutzter Gebäude (das sind Kirchen, Kapellen, Pfarrheime und Pfarrhäuser) einzusparen.
Auftrag der Arbeitsgruppe ist es nun, einen Vorschlag zu erarbeiten, für welche Gebäude die Instandhaltung künftig weiterhin vom Bistum mitfinanziert wird.

Das bedeutet nicht, dass die anderen Gebäude sofort geschlossen werden. Im Laufe der kommenden Jahre wird es sich erweisen, wie es mit diesen anderen Gebäuden finanziell und pastoral weitergeht.


Veröffentlicht am 23.09.2015

Test